Alltag

Nascherei für den kleinen Mann

Hallo ihr Lieben,

es ist oft so, dass ich meinem kleinen Mann zwischendurch mal was zum „Naschen“ gebe. So kindergerechtes Zeug, das einen beim Einkaufen überall fast anspringt. Ich versuche da immer Sachen zu kaufen, die noch normal schmecken und in denen auch Obst drin ist. Ich kann nicht verstehen, warum die Lebensmittel für die Kleinsten schon nach Schokolade, Keks und sonst so süßen Sachen schmecken müssen. Die Kinder kommen sicher früher oder später an das ganze Zuckerzeugs, aber so lange ich es vermeiden kann, tue ich das auch.

Ich habe vor Kurzem irgendwo ein Rezept gesehen, mit dem man eine Zwischendurch-Nascherei ganz einfach und vor allem schnell machen kann. Heute habe ich den Mittagsschlaf von meinem kleinen Mann genutzt und gleich mal ein Blech gemacht. Und da ich es total super finde, möchte ich es euch nicht vorenthalten. Man braucht nur zwei Zutaten, einen Ofen, ein Blech mit Backpapier und 10 Minuten Zeit, seht selbst:

Ihr braucht einfach nur eine Packung zarte Haferflocken und ein Gläschen Obst. Welches Obst ihr nehmt, ist euch und eueren Kleinen überlassen.

Da ich noch ein bisschen Obst übrig hatte, habe ich das gleich leer gemacht und eine weitere Sorte dazugenommen. Die zarten Haferflocken gibt es für wenig Geld in jedem Super- und Drogeriemarkt
Da ich noch ein bisschen Obst übrig hatte, habe ich das gleich leer gemacht und eine weitere Sorte dazugenommen. Die zarten Haferflocken gibt es für wenig Geld in jedem Super- und Drogeriemarkt

Dann nehmt ihr eine Schüssel, gebt ca. sechs EL Haferflocken rein und gebt da nach und nach das Obst dazu. Mischt das so lange zusammen, bis die Masse zäh ist. Das könnt ihr ganz nach euerem Gefühl machen.

20160115_115309

Anschließend gebt ihr die Masse klecksweise auf das Backpapier. Wie groß ihr die Kleckse macht, ist ebenfalls euch überlassen. Macht sie so groß, wie ihr denkt, dass  euere Kinder damit klarkommen. Die Größe der Kleckse ändert sich während des Backens nicht.

Vor dem Backen
Vor dem Backen

Lasst die Kleckse bei 160°C für 15-20 Minuten im vorgeheizten Ofen.

Nach dem Backen

 

Und dann dürfen die Kleinen probieren! Bei uns sah das so aus:

Gucken - Probieren - Schmeckt!
Gucken – Probieren – Schmeckt!

 

Es schmeckt ziemlich lecker dafür, dass nur zwei Zutaten gebraucht werden. Zu meiner Überraschung war der Klecks innen relativ weich und somit konnte Levi das problemlos essen. Ich hatte ja Bedenken, dass die Haferflocken ziemlich hart werden, aber durch das Obst ist genau das Gegenteil passiert.

Probiert es einfach mal aus, ist kinderleicht und schnell gemacht und man weiß, was drin ist! Ab wann das geeignet ist, sollte jeder selbst entscheiden. Ihr kennt ja euere Kleinen und deren Essgewohnheiten. Achja: Für Mamas ist das auch super, denn da sammelt sich an den Hüften (oder wo auch immer) nix an. Ihr wisst ja, After-Baby-Body und so… 😉

Wenn ihr auch ein einfaches Rezept habt oder dieses hier ausprobiert und einen Tipp dazu habt, hinterlasst mir einfach einen Kommentar. Ich freue mich!

Ich wünsche euch allen ein tolles Wochenende! Am Sonntag geht es mit meiner Serie „Erzähl‘ mal, Mama!“ weiter!

Bis dahin 🙂

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »