Alltag

Terrorzwerg

Ja, ihr habt richtig gelesen! Und ja, mit „Terrorzwerg“ ist mein Kind gemeint! Warum?

Bis vor ein paar Tagen war es ja so, dass er sehr schnell in seinen Mittagsschlaf gefunden hat und ich so meine zwei Stunden für mich hatte. Auch wenn ich in dieser Zeit eher mit dem Haushalt beschäftigt bin als damit, mir etwas Ruhe zu gönnen, freue ich mich immer auf den Moment, wo ich feststelle, dass er schläft.

Wie schon gesagt, bis vor ein paar Tagen… Mein Kind hat nämlich festgestellt, dass es sich alleine hinsetzen kann und möchte das jetzt jederzeit  machen. Jederzeit! Auch wenn er totmüde ist! Auch wenn es nachts um drei ist (ja, er ist wohl aufgewacht und meinte, er muss sich hinsetzen und sich mit seinem Mobile unterhalten. Im Dunkeln!). Egal, immer!

Das Einschlafen läuft jetzt folgendermaßen ab:
Ich sehe, dass er müde ist und lege ihn wie gewohnt in seinen Laufstall. Levi setzt sich natürlich erstmal hin. Er fängt an zu meckern. Natürlich, er ist ja müde. Also möchte ich ihm helfen, indem ich ihn hinlege. Levi wird böse und lässt es mich hören. Und setzt sich wieder hin. Jetzt bin ich soweit, und ja, ich oute mich hiermit, dass ich ihm sage: „Levi, du nervst!“

Die Zeit läuft mir davon, ich fühle die Blicke der Wäsche in meinem Rücken, die mir sagen sollen: „Wir sind dreckig, wasch‘ uns!“ Ich fange an, zu überlegen, was ich auf später verschieben kann und was ich unbedingt noch machen muss.

Levi sitzt also noch da und wird immer müder, so müde, dass er sich nicht mehr halten kann. Und kippt nach vorne:

image

Er merkt natürlich, dass man so nicht schlafen kann, setzt sich wieder hin und meckert.
Ich versuchs also nochmal und lege ihn hin. Er setzt sich wieder, guckt mich an und lacht… Okay, er scheints lustig zu finden. Ich nicht!
Jetzt ist er so weit, dass er leicht zur Seite kippt und das ärgert ihn, also muss er weinen, damit Mama hilft. Ich lege ihn hin mit den Worten „Dann bleib doch einfach sitzen! Von mir aus schlaf doch eben so!“
Ich verlasse den Raum und als ich nach 1 Minute wiederkam, lag er bäuchlings und hat tief und fest geschlafen.

Die Geschichte hat sich zwischen 11.15 und 14.11 Uhr abgespielt.
Jaja, Mamasein ist schon was Tolles. Aber es gibt Momente, da nervt das Kind. So richtig! Und ich finde, das darf dann auch mal gesagt werden!
Aber ich liebe diesen Zwerg trotzem und ich glaube fest daran, dass ihn das Hinsetzen irgendwann langweilt. Ich hoffe es *bet*

3 Kommentare

  1. Setz ihn das nächste mal doch mit dem Rücken in die Ecke. Dann kann er notfalls wirklich im sitzen schlafen 😉 und wenn er merkt, dass es unbequem ist, wird er sich schon hinlegen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »